Unsere Entstehungsgeschichte

Die Anfänge von befreit leben sind still und unspektakulär. Die Arbeit wurde nicht durch eine große Vision geboren, sondern aufgrund einer dringlichen Notwendigkeit. In Michigan (USA) traf sich 1986 eine Gruppe von 20 Frauen in den Räumen einer Gemeinde, um sich in der Verarbeitung tiefer Verletzungen, die sie erlebt hatten, gegenseitig zu unterstützen. In ihrem christlichen Umfeld stießen sie vorwiegend auf großes Unverständnis.

Was zeichnete diese Gruppe aus?

Den Frauen ging es um ein ehrliches, authentisches Miteinander, um einen Ort., an dem sie mit ihren notvollen Erfahrungen aufgehoben waren. Sie erzählten ihre Geschichten, ließen die anderen an ihren persönlichen Kämpfen teilhaben, beteten und trauerten miteinander und feierten auch gemeinsam ihre Erfolge. In einem Prozess mehrerer Jahre erlebten sie positive Veränderungen und Festigung ihrer Persönlichkeit und entdeckten dabei die Sehnsucht in sich, auch andere Frauen zu unterstützen. Daraus entstand die Entwicklung eines Konzeptes (engl. S.A.L.T.S. – Survivors of Abuse Leadership Training Seminar). 

Historie USA

  • 1993 Erste S.A.L.T.S. Traininingskonferenz
  • 1996 1. Männergruppe in den USA
  • 1998 Open Hearts Ministries (OHM) wurde als Non-profit Organisation gegründet
    seitdem finden jährlich zwei Mal jährlich eine SALTS Konferenz
    und ein Leitertraining in über 30 Ländern weltweit statt.

Historie Europa

  • 1995 Kroatien: englischsprachige SALTS – Trainingskonferenz
  • 1996  Österreich: „Hoffnung für verletzte Herzen“ (International Teams, ISODOS)
  • 1999  Erste deutschsprachige Trainingskonferenz in Mittersill (AT)
    später folgen weitere in Österreich und Deutschland
  • 2001 Erste Kleingruppe in Deutschland (Frankfurt am Main)
  • 2003 Name befreit leben, Untertitel „Hoffnung für verletzte Herzen“
  • 2004 Erste Kleingruppe in der Schweiz
  • 2008 Gründung des Vereins befreit leben in der Schweiz
  • 2009 befreit leben Österreich
    Dachorganisation Agape-Österreich
  • 2011 Gründung befreit leben Deutschland 
    Dachorganisation Stiftung Christen Helfen
  • 2017 Gründung des Vereins befreit leben in Wien/Östereich

Der deutsche Zweig ist als eigenständiger Arbeitsbereich mit fachlicher Verantwortung in die Stiftung „Christen Helfen“ integriert

Die Stiftung

„Christen Helfen“ (www.stiftung-christenhelfen.de) ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie verfolgt den Zweck, auf der Grundlage christlicher Nächstenliebe, diakonische Aufgaben und Projekte zu fördern und durchzuführen. Dabei will sie durch praktischen Beistand und soziales Engagement anderen Menschen in Notsituationen und Lebenskrisen helfen und auf die Liebe Christi hinweisen.

Bankverbindung
Evangelische Kreditgenossenschaft Kassel (EKK)
IBAN: DE52 5206 0410 0104 1209 06
BIC: GNEODEF1EK1
Stichwort: befreit leben

Stiftung Christen Helfen

 

Das Kernteam von befreit leben Deutschland verantwortet die fachliche, konzeptionelle und organisatorische Gestaltung der Arbeit.